dummy

Service und Werkstatt

E10 Kraftstoff und Honda Motorrad

 

Allen Bikern sollte bewusst sein, dass ab dem 01. Januar 2011 sogenannte „E10-Kraftstoffe“ über das deutsche Tankstellennetz vertrieben werden. Diese „E10-Kraftstoffe“ enthalten bis zu 10% Bioethanol, welcher aggressiv gegenüber Aluminium, Lacken und Gummi ist. Das heißt, dass gerade ältere Fahrzeuge unter Korrosion zu leiden haben, was zu schwerwiegenden Problemen bis hin zum Motorschaden führen kann. Deshalb muss derzeit an Tankstellen, die „E10-Kraftstoffe“ anbieten, parallel hierzu „E5-Kraftstoff“ als Super oder Super Plus zur Bestandssicherung erhältlich sein.

Ab 2013 bleibt es den EU-Mitgliedsstaaten überlassen, weiterhin für den Vertrieb von E5-Kraftstoffen zu sorgen. In Deutschland, so schätzen Experten heute, wird aufgrund des hohen Bestandes an historischen Fahrzeugen und nicht E10-fähigen Krädern und PKWs noch über Jahre hinweg die Versorgung mit „E5-Kraftstoffen“ gesichert sein.

Weitergehende Informationen zum Thema E10 und Links zu Verbänden und Organisationen finden Sie auf der Seite des Bundesministeriums für Umwelt und Reaktorschutz unter:

 http://www.bmu.de/pressemitteilungen/aktuelle_pressemitteilungen/pm/46622.php

 oder

http://www.bmu.de/verkehr/downloads/doc/46617.php

 Um Ihnen einen Überblick zu geben, welche Honda Motorräder für die neuen „E10-Kraftstoffe“ geeignet sind oder nicht, veröffentlichen wir hier im Anhang eine Liste zur Verträglichkeit aller Modelle, die bisher offiziell von Honda in Deutschland vertrieben wurden.

 Bitte beachten Sie bei Gebrauch folgende Punkte:

  •  So genannte Grauimporte und Wettbewerbs-Modelle sind nicht berücksichtigt, da hierzu bei Honda Deutschland die technischen Unterlagen nicht zur Verfügung stehen (Bei neueren Fahrzeugen findet sich in der Regel auch ein Hinweis im Fahrerhandbuch).

  • Überprüfen Sie das tatsächliche Modelljahr anhand der Fahrzeug-Identitätsnummer (Wenn Sie sich nicht sicher sind, fragen Sie uns als Ihren freundlichen Honda-Vertragspartner!)

  • E10-Kraftstoff besitzt nicht zwingend 10% Bioethanol, sondern gibt nur einen Ethanolgehalt von bis zu 10% an.

  • Auch wenn eine E10-Verträglichkeit vorliegt, kann dieser Kraftstoff unter Umständen einen unrunden Motorlauf verursachen und zu einer Leistungsminderung führen.

  • Wir haften nicht für Schäden, die sich aus unsachgemäßen Gebrauch der Liste ergeben!

Sollten immer noch Fragen offen sein, so wenden Sie sich bitte an uns. Wir werden versuchen, Ihnen Auskunft zu geben, sofern es uns möglich ist.

Hier die PDF-Datei zum Download:

Auflistung Honda Motorräder und Eignung für E10 Kraftstoff

 

 

© 2009 Motorrad & Geräte... Service Dirk-Heiner-Friedrich - letzte Aktualisierung am: 12.11.2010